Draussen umhergestreift

Was mir draussen auffiel, einfiel oder passierte

Archive for Januar, 2010

 

Dieser Winter ist jedenfalls immer noch kalt

Dienstag, Januar 26th, 2010

Das findet offenbar auch diese Amsel, die gerade im Gebüsch vor meinem Arbeitszimmer-Fenster sitzt.

Amsel-Weibchen plustert sich in der Kälte dieses Winters

Amsel-Weibchen plustert sich in der Kälte dieses Winters

Auch wenn es in den nächsten Tagen ein bisschen besser werden soll, so glaube ich doch nicht, dass der Winter für dieses Jahr dann schon zu Ende geht. Meistens kommt die schlimmste Kälte eher im Februar, wenn das auch keine Regel ist, die immer eintreffen muss. Weiter im Südwesten Deutschlands makelloser milder sein, aber wenn man die Bilder von verschneiten oder eisbedeckten Straßen im Fernsehen sieht, dann kommt ein am Ende noch auf die Idee, dass der scharfe Frost das kleinere Übel ist. Heute Morgen bin ich jedenfalls bei -16 Grad mit den Hunden draußen gewesen. Da kann es eigentlich nur noch besser werden!

Übrigens ist auch eine Meldung zum Klimawandel deutlich besser geworden, hatte bisher dargestellt wurde.

Der nächste Frühling ist in Vorbereitung

Mittwoch, Januar 20th, 2010

Endlich ist ein großer Teil des Schnees verschwunden!
Und was sieht man?

Narzissen trieben aus im Schnee

Narzissen trieben aus im Schnee

Die Pflanzen warten nur darauf, ins nächste Frühjahr starten zu können.

Das hier sind zum Beispiel Narzissen, die unter dem Schnee ein gutes Stück aus dem Boden heraus gekommen sind:

Ist das nicht schön? Der kann man schon mal ein wenig von besseren Zeiten träumen.

Auch wenn jetzt erst noch ein Rücksetzer kommen soll, mit richtig Dauerfrost und neuem Schnee, so gibt es doch noch mehr Anzeichen dafür, dass die Pflanzenwelt den Winter auch allmählich satt hat.
(mehr …)

Erdbeben und andere Katastrophen

Freitag, Januar 15th, 2010

Da leben wir mit der Winterkälte doch entschieden besser!

Die Erde ist nicht so stabil, wie sie den meisten wohl erscheinen mag. Allein in den letzten 10 Jahren hat es wirklich reichlich Berichte über Erdbeben und Vulkanausbrüche gegeben, vom Tsunami ganz zu schweigen. Und auch der ist schließlich auch eine Folge der Erdbeben unter dem Ozean.

Die Erde ist nun mal nicht “fertig”. Sie entwickelt sich immer weiter. Das ist eben ein Grundprinzip der Natur. Es gibt keinen Stillstand und das einzige, was in einem stabilen Ökosystem wirklich stabil ist, das ist ganz klar die Veränderung. Und alle diese Ökosysteme leben auf einer Grundlage, der Erde nämlich, die ebenso der ständigen Veränderung unterworfen ist. Nichts ist beständig, alles ist im Fluss.

Eine solche Katastrophe wie die in Haiti oder (mehr …)

Na, wenn das kein Winter ist!

Freitag, Januar 8th, 2010

Alles wandelt sich. Nicht nur das Klima. Erst recht das Wetter. In diesem Winter kann man wirklich nicht meckern, dass er etwa zu warm wäre, er hat seinen Namen wirklich verdient. Dieses Bild habe ich heute Morgen an unserem Häuschen aufgenommen

Eiszapfen

Eiszapfen an unserem Haus

Ich denke mal dass ich es nicht weiter kommentieren will. Aber so viele Eiszapfen waren mir doch tatsächlich mal wieder ein Foto wert. Ansonsten bin ich in den letzten Monaten sehr sparsam mit Fotografieren gewesen, das heißt in meine ursprünglichen Gewohnheiten zurückgefallen, ohne Fotoapparat unterwegs zu sein. Vielleicht sollte ich das mal wieder ändern, kommt es mir in den Sinn, wenn ich dieses Bild nun so betrachte.

Immerhin zeigt sich bei manchen Wetterdiensten ein Silberstreif am Horizont. Es soll nämlich vielleicht in 14 Tagen wieder Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt geben. Hoffentlich behalten diese Prognosen recht – wer mich kennt weiß, dass ich keine einzige Schneeflocken nötig habe, um zufrieden zu sein.

Allen Besuchern meines Blogs wünsche ich Gesundheit und Glück im nun schon angefangenen Jahr 2010!