Draussen umhergestreift

Was mir draussen auffiel, einfiel oder passierte

Posts Tagged ‘Wild’

 

Schadstoffe im Wild und Umweltschäden durch die Jagd – Jagd und Jäger Teil 11

Freitag, November 22nd, 2013

Die häufigste Entenart bei unsEin anderer Grund, Zweifel am Sinn des Jagens zu bekommen, begegnete mir zum ersten Mal vor beinahe vier Jahrzehnten in einer forstwirtschaftlichen Fachzeitschrift – bezeichnender Weise nicht in einer der Jagdpostillen, die ich damals auch noch las.

Dort war ein Artikel drin, in dem es um die Schadstoffbelastung im Wildfleisch ging.

Der Artikel handelte speziell davon, dass man das Fleisch von Fasanen untersucht hatte. Diese waren in einem Revier geschossen worden, das zum größeren Teil aus landwirtschaftlichen Nutzflächen bestand. Man stellte einen erschreckend hohen Anteil an Pestizidrückständen fest. (mehr …)

Wild – Wildschutz – Menschen – Jagd und Jäger Teil 7

Dienstag, November 12th, 2013

NaturschutzgebietDie Jäger behaupteten und die meisten bleiben bis heute dabei, dass sie die regulierenden Einflüsse der großen »Raub«-Tiere durch die Jagd ersetzen müssen. So wurde es mir auch beigebracht und daher habe ich es anfangs für Wahrheit gehalten.

Ich frage nun: Wo haben diese Jäger jemals einen Wolf gesehen, der seine Beutetiere in schlechten Zeiten mit Futter versorgt hat? Mit Wurmkuren gar? Welcher Beutegreifer aus dem Tierreich selektiert seine Beute so, dass diejenigen mit (mehr …)

Jagd und Jäger – Teil 1

Mittwoch, Oktober 23rd, 2013

Hase drueckt sichNeulich sah ich in einem Fernsehbeitrag eine hervorragende Reportage zum Thema Jagd und Jäger.

Dabei kamen verschiedene Jäger zu Wort. Solche, die sachlich und im natürlichen Verhältnis zu dem, was Jagd im ursprünglichen Sinn ist, einen wirklich positiven Weg des jagdlichen Umgangs mit der frei lebenden Tierwelt aufzeigten. Natürlich kamen auch Vertreter der Jäger vor, deren Handeln und deren Begründungen für dieses Handeln sicher bei sehr vielen wie bei mir auf Unverständnis stoßen dürften. Sehr erfreulich an dem Beitrag fand ich, dass kaum (mehr …)

Im Waldgebiet Krähe bei Nienburg – 4: Wild in der Krähe

Donnerstag, November 17th, 2011

Dieses Rudel konnte ich eine Zeit lang auf einer Wiese an der Stoeckser Seite der Kraehe beobachtenWer sich nicht allzu laut und auffällig bewegt, hat auch eine gute Chance, gelegentlich Wild zu sehen. Öfters bietet sich mir der Anblick von Damwild oder Schwarzwild. Natürlich gibt es Rehe und ab und an sehe ich einen Fuchs, einen Marder oder irgendetwas anderes. Vor ein paar Jahren ist mir einmal ein schneeweißer Damhirsch mit schön gleichmäßig ausgebildetem Schaufelgeweih über den Weg gelaufen. In der Brunftzeit, es muss im Herbst 2009 gewesen sein, kam das ganze Gegenteil, (mehr …)