Draussen umhergestreift

Was mir draussen auffiel, einfiel oder passierte

Wunderhecke letzter Schnitt in der ersten Saison

Autor , am 14. Oktober 2011

Der Sommer ist zu Ende und es wird Zeit den letzten Dinge der diesjährigen Vegetationszeit zu erledigen. Heute habe ich meine Ulmenhecke zum letzten Mal in diesem Jahr geschnitten. Es ist schon eine wahre Freude, dieses Wuchern zu sehen. Üppig wüchsige Pflanzen mag ich immer gerne sehen.

Wenn ich bedenke, wie viel Masse ich im Lauf des Jahres von diesen Pflanzen abgeschnitten habe, dann kann ich immer noch staunen über diese Wuchskraft. Immerhin ist das alles aus ein paar Pflänzchen entstanden, die im März dieses Jahres ein paar Bleistiften nicht unähnlich waren.


Wahrscheinlich sprechen die Bilder für sich und man kann sehen, wie viel Grün da schon wieder nachgewachsen war. Wenn ich in diesem Jahr nichts abgeschnitten hätte, dann hätten die einzelnen Ulmen sicher mindestens 1 m 80 erreicht, wenn nicht sogar einiges mehr. Aber wie ich es schon ein paar Mal erwähnt habe: wir eine dichte Hecke haben möchte, muss dafür sorgen, dass immer wieder zurückgeschnitten wird.

Nun werden die Pflanzen wahrscheinlich bald ihren Winterzustand annehmen und das Laub abwerfen, wie es sich für Ulmus pumila celer gehört. Natürlich bin ich mal gespannt darauf, wie dicht die Hecke noch ist, wenn sie nur noch aus Zweigen und Ästen besteht. Ich werde dann sicher gelegentlich ein Bild hier posten.

Erst einmal rechne ich damit, dass das Wachstum im nächsten Jahr noch stärker sein wird. Denn das wäre das Typische bei frisch gepflanzten Gehölzen, dass sie im zwei

ten Jahr, erst recht im dritten Jahr nach der Pflanzung richtig loslegen.

Jedenfalls schon mal ein Grund, in den kommenden miesen, düsteren, kalten Monaten beim Nachhausekommen und beim Verlassen des Grundstücks schon einmal eine gewisse Vorfreude zu empfinden!


Die Hecke mit dem Turbo. Von 0 auf 180 cm in nur 1 Jahr!

Diesen Artikel weiterempfehlen:


[diese Buttons übermitteln vor dem Klick KEINE Daten!]

Abgelegt unter Wunderhecke

Eine Reaktion zu “Wunderhecke letzter Schnitt in der ersten Saison”

  1. michael

    Rein von der Sonne her war es an sich ein gutes Jahr, daher dürfte die Hecke sicher ordentlich gewachsen sein. Ich bin gespannnt, ob sich das nächstes Jahr wiederholt.

Einen Kommentar schreiben