Draussen umhergestreift

Was mir draussen auffiel, einfiel oder passierte

Posts Tagged ‘Naturschutz’

 

Schadstoffe im Wild und Umweltschäden durch die Jagd – Jagd und Jäger Teil 11

Freitag, November 22nd, 2013

Die häufigste Entenart bei unsEin anderer Grund, Zweifel am Sinn des Jagens zu bekommen, begegnete mir zum ersten Mal vor beinahe vier Jahrzehnten in einer forstwirtschaftlichen Fachzeitschrift – bezeichnender Weise nicht in einer der Jagdpostillen, die ich damals auch noch las.

Dort war ein Artikel drin, in dem es um die Schadstoffbelastung im Wildfleisch ging.

Der Artikel handelte speziell davon, dass man das Fleisch von Fasanen untersucht hatte. Diese waren in einem Revier geschossen worden, das zum größeren Teil aus landwirtschaftlichen Nutzflächen bestand. Man stellte einen erschreckend hohen Anteil an Pestizidrückständen fest. (mehr …)

Über Krähen und andere Rabenvögel und die Lust vieler Jäger, sie zu töten – Jagd und Jäger Teil 10

Dienstag, November 19th, 2013

Ueberkommene Vorstellungen haben dazu gefuehrt, dass sie bis heute verfolgt werdenZu den intelligentesten Vögeln gehören bekanntermaßen die Rabenvögel. Sie sind in der Lage dazuzulernen, wenn sich etwas ändert.

Leider lässt sich das von denen, die sie sinnlos abschießen, überhaupt nicht sagen.

Sonst wäre es nicht möglich, dass diese Leute sich permanent über alle aktuellen Ergebnisse der Wildtierbiologie, der Ökologie und der Zoolgie hinwegsetzen. (mehr …)

Wild – Wildschutz – Menschen – Jagd und Jäger Teil 7

Dienstag, November 12th, 2013

NaturschutzgebietDie Jäger behaupteten und die meisten bleiben bis heute dabei, dass sie die regulierenden Einflüsse der großen »Raub«-Tiere durch die Jagd ersetzen müssen. So wurde es mir auch beigebracht und daher habe ich es anfangs für Wahrheit gehalten.

Ich frage nun: Wo haben diese Jäger jemals einen Wolf gesehen, der seine Beutetiere in schlechten Zeiten mit Futter versorgt hat? Mit Wurmkuren gar? Welcher Beutegreifer aus dem Tierreich selektiert seine Beute so, dass diejenigen mit (mehr …)

Wildarten-Durcheinander – Jagd und Jäger Teil 5

Dienstag, November 5th, 2013

WildmixIrgendwie scheinen die Gedanken in jägerischen Köpfen manchmal unklar zu sein. Es ist vollkommen inkonsequent, wenn Jäger irgendwelche neu aufgetauchten Tierarten von vornherein für unerwünscht erklären, weil sie nicht einheimisch sind. Denn die erwünschten Arten Fasan, Kaninchen, Muffelwild, Damwild, Sikawild und Truthuhn sind ebenfalls keine einheimischen Arten. Sie wurden vielmehr (mehr …)

Jagd und Jäger – Teil 1

Mittwoch, Oktober 23rd, 2013

Hase drueckt sichNeulich sah ich in einem Fernsehbeitrag eine hervorragende Reportage zum Thema Jagd und Jäger.

Dabei kamen verschiedene Jäger zu Wort. Solche, die sachlich und im natürlichen Verhältnis zu dem, was Jagd im ursprünglichen Sinn ist, einen wirklich positiven Weg des jagdlichen Umgangs mit der frei lebenden Tierwelt aufzeigten. Natürlich kamen auch Vertreter der Jäger vor, deren Handeln und deren Begründungen für dieses Handeln sicher bei sehr vielen wie bei mir auf Unverständnis stoßen dürften. Sehr erfreulich an dem Beitrag fand ich, dass kaum (mehr …)

Naturschutz-Multi-Kulti

Mittwoch, September 22nd, 2010

Ein uriger Anblick sind diese Wasserbueffel, die man um das Steinhuder Meer unvermittelt sehen kannBüffel im Nebel, ein urtümliches Bild aus einem fernen Land! Weit gefehlt: diese Wasserbüffel kann man mitten in Niedersachsen sehen.

Der Ausländeranteil steigt offenbar in jedem Bereich. Diese Büffelherde beweidet nämlich Flächen im Naturschutzgebiet Steinhuder Meer. Dort dienen sie zur Pflege der Mehrbruchswiesen im Sinne des Naturschutzes. Ganz traditionell dürfte das nicht sein, aber offenbar wird der gewünschte Zweck erreicht. (mehr …)